Freitag, 9. Juni 2017






St. Ursula Schule schickt einen Lehrer auf hohe See!

Ja, es hört sich an, als wollten die Schüler/innen ihn abservieren, aber das ist gar nicht der Fall. Ein Lehrer unserer Schule hat sich auf ein spannendes Projekt beworben, bei welchem er unsere Schule verlässt, um auf hoher See zu unterrichten. Die Reise ginge von Amsterdam in die Karibik. Ein Scherz? Ein Traum? Nein!!!  Otto Hofmann, der erst seit einem halben Jahr an der IGS in Duderstadt arbeitet, hat sich auf das Projekt „OceanCollege“ beworben und wurde ausgewählt, eine Schülergruppe um die halbe Welt zu begleiten.

„Ich bin traurig meine Schüler hier zurückzulassen, da ich mich in der kurzen Zeit sehr gut eingearbeitet habe und mich hier an der Schule sehr wohl fühle“, sagte Herr Hofmann in einem Interview. „Es ist für mich jedoch ein riesen Abenteuer und eine Lebenserfahrung, auf die ich ungern verzichten würde.“ Das Projekt führt die Schüler/innen aus dem Klassenraum heraus und zeigt die Unterrichtsinhalte an praktischen Beispielen. Die Schüler/innen besuchen die Mayatempel in Südamerika und entdecken den Kommunismus auf Kuba. Die ganze Reise findet auf einem Segelschiff statt, mit welchem sie wie Christoph Kolumbus über den Atlantik segeln werden. Damit die Schule nicht vergessen wird, werden 5 Lehrer/innen während der gesamten Reise anwesend sein, mit den Schülern/innen zusammen das Schiff segeln und den Unterricht an Bord abhalten. „Unser Schiff wird die Regina Maris sein, ein holländischer Schoner.

Wir werden den gesamten Alltag mit den Schülern verbringen. Auf einem Segelschiff muss jeder mithelfen, egal ob Lehrer, Schüler oder die Crew. Unsere Schüler lernen hier Ordnung einzuhalten, das Kochen an Bord, die normalen Unterrichtsinhalte und natürlich auch die nautischen Kenntnisse, um ein solches Schiff segeln zu können.“ Wir wollten wissen, ob Herr Hofmann Angst hat eine solche Atlantiküberquerung zu machen? Ein bisschen schon gab er zu, aber die tollen Erfahrungen, welche er machen kann und die vielen Länder, die er besuchen werde, seien eine große Motivation.

Die Seereise dauert ganze 6 Monate und führt unseren Lehrer von Amsterdam über Frankreich auf die kanarischen Inseln. Dort soll ein Projekt für Erdkunde durchgeführt werden und der Vulkan Teide auf Teneriffa bestiegen werden. Dann muss er nach einem kurzen Stopp auf den Kapverden, mit seiner neuen Crew den Atlantik überqueren. Den Winter verbringt das segelnde Klassenzimmer in der Karibik. Mit einem Spanischkurs und der Mithilfe bei der Kaffeeernte sind nun Sprachen und Wirtschaft zentrales Unterrichtsthema. Natürlich steht auch das Segeln lernen und eine Menge Abenteuer auf dem Programmplan.











 
Wir wünschen unserem Lehrer viel Erfolg mit seinen neuen Schülern/innen und viele spannende Erlebnisse auf dieser Abenteuerreise. Ahoi.



Wenn ihr mehr über das Projekt erfahren wollt oder das ganze bei Facebook verfolgen wollt, dann schaut euch mal www.oceancollege.eu an oder sucht nach Oceancollege auf Facebook.